PressPort logo
https://www.pressport.com/de/news/pressreleases/welche-strategie-f%C3%BChrt-am-besten-durch-die-krise-16711

Welche Strategie führt am besten durch die Krise?

Pressemitteilung September 20, 2013

Seit die finanzielle Krise Einzug erhalten hat, konnte man eine Unzahl verschiedener Strategischer Reaktionen von Unternehmen beobachten. Hier folgt ein kleines Fazit, welche Strategien sich als am nachhaltigsten erwiesen.

Logo til pressemeddelelser

Kaum ein Zweifel daran besteht, dass die häufigste strategische Reaktion auf die Krise wie folgt aussah: Massive Einsparungen und Downsizing. Und das quer durch alle Branchen. Der größte Teil der Wirtschaftswelt hat sich dazu entschieden in Deckung zu gehen, so viele Ressourcen wie möglich zu sparen, in den Standby zu schalten und schlichtweg darauf zu warten, dass die Krise vorüber ziehen möge. Was aber wenn die ganzen Untergangspropheten Recht behalten und die Krise nicht vorüberzieht? Was, wenn die Krise keine Krise ist, sondern ein neues Normal? Ein Normal in dem wir lernen müssen geschäftstüchtig zu bleiben?

Wenn das der Fall ist  - worauf einiges hindeutet - dann werden viele Standby-Firmen ein unsanftes Erwachen erleben, wenn Sie aus der Deckung hervortreten. Denn während sie stagnieren, haben andere Firmen das eventuelle neue Normal ganz anders begriffen, indem sie vermehrt in Geschäfts- und Produktionsentwicklung investiert haben, indem sie vermehrt auf Aus- und Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter gesetzt haben und generell einen stärkeren Fokus auf Kunden und Value-Chain gelegt haben. Der Ökonom Geoffrey Colvin hat eine Reihe Unternehmen analysiert, unter denen diejenigen, die durch die Krise hinweg Wachstum geschürt haben, diejenigen sind, die mit Erfolg durch die Krise marschierten.

Wenn man sich als Unternehmen, dass sich dem Gedanken des neuen Normals verweigert, das vor Augen führt, führt es zu einer Frage: Ist der Weg Vorwärts, der Weg der Einsparungen und Downsizing von wertschaffenden Disziplinen wie HR, R&D, Marketing, Ausbildung und Kompetenzentwicklung beinhaltet? Ja richtig, eine rhetorische Frage. Die Antwort ist selbstverständlich "Nein", denn wer im Kontext des neuen Normals erfolgreich sein möchte, wo der Kampf um Ressourcen härter ist als je zuvor, der muss gewillt sein das zu investieren was nötig ist, um den veränderten Anforderungen der Geschäftswelt Herr zu werden und den Kunden die Werte zu liefern, die sie nachfragen.


Probana Business School, CPH, DEN
www.Probana.de
Youtube: Probana Business School Deutschland
Mail: simon.borg@probana.com
Tlf: +45 45 76 58 58
 

Themen


Education