PressPort logo
https://www.pressport.com/de/news/pressreleases/piamo-invest-gmbh-investieren-sie-in-musik-18183

Piamo Invest GmbH: Investieren Sie in Musik!

Pressemitteilung Mai 27, 2014

Das Entertainmentproject Nr. 1 behauptet sich in den ersten vier Monaten 2014 auf dem deutschen Beteiligungsmarkt

Die Finanzkrise und die Beteiligungskrise wie bei Prokon und Infinus hat tiefe Spuren am Beteiligungsmarkt hinterlassen. Anleger investieren zögerlich und die Renditen von festverzinslichen Tagesgeldkonten bewegen sich nahe Null. Vor Headgefonds schrecken viele zurück: zu wenig Transparenz, zu komplexe Strategien. Die Piamo Invest GmbH trotzt diesen Marketingentwicklungen und konnte in den ersten vier Monaten bei privaten Anlegern überzeugen.

„Mit der bisherigen Performance unseres Projekts können wir hochzufrieden sein“, sagt Sascha Janus, Produktmanager bei Piamo Invest GmbH. „Durch vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren bestehenden Partnern und die Ausrichtung unseres transparenten Konzepts, konnten wir die Anleger überzeugen, in das Entertainmentproject Nr. 1 zu investieren.“

Der Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) prognostiziert jüngst in einer Stellungnahme: Der hoffnungsvolle wirtschaftliche Ausblick auf 2014 sollte dem Beteiligungsmarkt in Deutschland Rückenwind geben. Zudem ist kein Ende der Niedrigzinspolitik absehbar. Wir sehen einen hohen Bedarf an Eigenkapitalfinanzierungen – sei es im Gründungsbereich oder bei mittelständischen und großen Unternehmen. Deshalb erwarten wir für 2014 wieder ein Ergebnis auf dem Niveau des Jahres 2012.

Für das Entertainmentproject Nr. 1 läuft der Markt gut: Deutschsprachige Musik ist gefragt!

Der Konzert- und Veranstaltungsmarkt machte 2013 einen Umsatz von knapp 3 Milliarden Euro. 2013 war die Musik deutschsprachiger Acts gefragt: in den Jahrescharts 2013 kamen sieben der zehn wichtigsten Alben von deutschsprachigen Künstlern. In den Top 100 notierten 45 Alben deutscher Interpreten. Die umsatzstärksten Genres in Deutschland sind nach wie vor Internationaler Pop (30,5%) und Rock (19,2%). Schlager, Klassik und Rap legen zudem weiter zu.

Themen


Anleger Investieren Musik Piamo Invest Finanzkrise Entertainmentproject Künstlerförderung