PressPort logo
https://www.pressport.com/de/news/pressreleases/das-ende-der-sinnlosen-cookie-popups-im-internet-17337

Das Ende der sinnlosen Cookie-Popups im Internet

Pressemitteilung Dezember 4, 2013

Cybot hat eine komplette Cloud-basierte Lösung auf den Markt gebracht, die den Bedürfnissen sowohl der Website-Nutzer als auch der -Besitzer gerecht wird.

Cookiebot whitebg

Trotz beharrlicher Informationskampagnen seitens öffentlicher Behörden herrscht immer noch große Verwirrung bezüglich des sogenannten Cookie-Gesetzes unter Website-Besitzern. Das Ergebnis ist bislang, dass die meisten Websites daran gescheitert sind, den rechtlichen Vorschriften zu entsprechen, und Versuche, die Situation zu bessern, resultieren oft in sinnlosen und kontraintuitiven Lösungen, die eine ständige Frustquelle für Website-Nutzer darstellen.

Die ePrivacy-Firma Cybot startet jetzt eine benutzerzentrierte Cloud-Lösung, die sowohl Website-Besitzern als auch -Nutzern dabei hilft, sich auf den fundamentalen Zweck des Cookie-Gesetzes zu konzentrieren, nämlich auf das Recht, die Privatsphäre im Internet zu schützen. In gemeinsamem Bestreben mit amerikanischen Suchmaschinenexperten hat das Unternehmen des Weiteren einen innovativen Cookie-Scanner unter www.cookiebot.com entwickelt, den Website-Besitzer verwenden können, um ihre Website kostenfrei und in Echtzeit zu scannen und festzustellen, ob sie dem Cookie-Gesetz entsprechen.

"Es herrscht eine Menge Verwirrung auf diesem Gebiet, und die meisten Lösungen haben soweit nur zu großen Einbußen in der Benutzerfreundlichkeit geführt. Auf vielen Websites steht dem Nutzer nur das Akzeptieren von Cookies zur Auswahl, was im Grunde genommen unsinnig und auch nicht gesetzlich zulässig ist. Das Fehlen einer echten Entscheidungsmöglichkeit führt beim Endbenutzer zu großem Frust", sagt Daniel Johannsen, Gründer und Geschäftsführer von Cybot.

Automatisiert und benutzerfreundlich
Cybot hat eine komplette Cloud-basierte Lösung auf den Markt gebracht, die den Bedürfnissen sowohl der Website-Nutzer als auch der -Besitzer gerecht wird.

"Mit unserer Lösung müssen die Nutzer nur einmal im Jahr ihre Zustimmung geben und sie haben die Möglichkeit, sich wirklich zu entscheiden, ob sie einwilligen oder nicht. Im Falle, dass eine Firma mehrere Websites besitzt, kann die Zustimmung verschiedene Domänen umfassen, um somit die Cookie-Eingabeaufforderung auf den einzelnen Websites zu umgehen. Website-Besitzer müssen den Nutzer über die tatsächliche Verwendung der Cookies informieren, weshalb wir einen Scanner entworfen haben, der den Inhalt der Website einmal im Monat analysiert und einen ausführlichen Cookie-Audit-Bericht erstellt. Dies ermöglicht sowohl Website-Nutzern als auch -Besitzern festzustellen, wie die Cookies auf der betreffenden Website verwendet werden", führt Daniel Johannsen fort.

Der Scanner wurde als Teil eines gemeinsamen Bestrebens mit dem amerikanischen Webcrawl-Experten Mike Anderson von der sich in Austin befindlichen Firma Predictive Science LLC, "Algorithmen, die die Welt verändern" entworfen. Darüber hinaus hatte sich Daniel Johannsen zuvor an der Entwicklung anderer Arten von Web-Scannern beteiligt, zuletzt an einem Schwachstellen-Scanner für ein amerikanisches Sicherheitsunternehmen. Diese kollektive Erfahrung diente als ideales Fundament zur Ausarbeitung eines innovativen und effektiven Cookie-Scanners.

Die Lösung ist vollständig automatisiert, läuft auf einer Cloud-betriebenen Umgebung und ist praktisch ohne Wartungen verbunden, sobald sie zum Einsatz kommt.

"Wir haben es geschafft, die Bemühungen zur Umsetzung kleinzuhalten, indem wir den Website-Besitzern eine offene und einfache Programmierschnittstelle ("API - Application Programming Interface") bereitstellen. Die API ermöglicht den prompten Einsatz auf jeder Website, unabhängig davon, welche technische Plattform verwendet wird. Von daher glauben wir, dass unsere Lösung zur Steigerung des Endkundenvertrauens in die digitale Wirtschaft beitragen wird", sagt Daniel Johannsen.

Kontakte


Themen


Internet Cookies Cookie scanner COOKIE RECHT Eprivacy COOKIE ZUSTIMMUNG