PressPort logo
https://www.pressport.com/de/news/pressreleases/anti-phishing-working-group-konferenz-gegen-computerkriminalit%C3%A4t-in-barcelona-weltweites-forum-zur-bek%C3%A4mpfung-der-computerkriminalit%C3%A4t-7041

Anti-Phishing Working Group Konferenz gegen Computerkriminalität in Barcelona, weltweites Forum zur Bekämpfung der Computerkriminalität

Pressemitteilung April 30, 2009

Im Mai ist die führende Arbeitsgruppe gegen Phishing wieder Gastgeber ihrer jährlichen internationalen Konferenz zur Computerkriminalität.

Auf der im nächsten Monat in Barcelona stattfindenden Konferenz zur Computerkriminalität werden sich führende Experten der IT-Branche, von Sicherheitsunternehmen und Behörden aus Europa, den USA, Asien und Australien treffen, um Maßnahmen gegen globale Herausforderungen wie Phishing und andere Formen der Computerkriminalität zu diskutieren. Die Konferenzsprache ist Englisch mit spanischer Übersetzung.

Mitarbeiter von Privatunternehmen sowie staatlicher Behörden, die sich mit der Ermittlung und Verfolgung der Computerkriminalität sowie mit aktiven technischen Gegenmaßnahmen befassen, werden sich im nächsten Monat in Barcelona zum 3. Anti-Phishing Working Group (APWG) Counter-eCrime Operations Summit (CeCOS III) treffen, einer jährlich stattfindenden internationalen Konferenz, die das Ziel hat, die Branche und Behörden bei der Bekämpfung der weltweit steigenden Computerkriminalität zu vereinen.

Der Generalsekretär der APWG, Peter Cassidy, sagt: „Die über das Internet organisierten Kriminellen verfügen zunehmend über technische Perfektion und Kontrolle und werden immer besser darin, sich selbst vor Entdeckung zu schützen. Auf der CeCOS III wird die APWG einen äußerst wichtigen Vorschlag vorlegen: Eine koordinierte gemeinsame Bekämpfung der Computerkriminalität, so gut organisiert wie die kriminellen Aktivitäten, Bekämpfung der Computerkriminalität ohne Grenzen."

Auf der CeCOS III werden sich führende Experten der IT-Branche, von Sicherheitsunternehmen und Behörden aus Europa, Amerika, Australien, Ostasien und Südasien treffen, um die Prioritäten bei Maßnahmen gegen globale Herausforderungen wie Phishing und andere Formen der Computerkriminalität festzulegen. Im Mittelpunkt der am 12., 13. und 14. Mai stattfindenden Konferenz stehen Fragen der operativen Herausforderungen und der Entwicklung gemeinsamer Ressourcen für Warndienste, Strafverfolgungsbehörden und Kriminaltechniker, die täglich Verbraucher und Unternehmen vor den Gefahren der Computerkriminalität schützen.

Die Teilnahme an der CeCOS III steht allen offen, die sich an der Bekämpfung der Computerkriminalität beteiligen. Veranstalter ist die APWG, und Sponsoren sind u. a. La Caixa, Telefonica, S21Sec, GMV, MarkMonitor, EMC's RSA Security Division, Ecija, Deloitte, Symantec und TB Security; also eine breite Palette von Unternehmen, wie sie dem Teilnehmerkreis und dem internationalen Charakter der CeCOS III entspricht. 

Obgleich die Sponsoren vor allem aus der Industrie kommen, betrachten Ermittler und Leiter der Bekämpfung von Computerkriminalität aus dem privaten wie dem öffentlichen Bereich die Programme der CeCOS als äußerst wichtige Ereignisse. An der CeCOS II, die im vorigen Jahr in Tokio stattfand, nahmen etwa 250 Delegierte von Strafverfolgungsbehörden, Technologieunternehmen, Finanzdienstleistern, Sicherheitsunternehmen, Regierungsbehörden, Verbraucherschützern und Forschungszentren aus aller Welt teil.

Die CeCOS III von APWG wird die technischen Fortschritte bei Phishing und anderen Bereichen der Computerkriminalität untersuchen und zugleich die technischen, operativen und regulativen Gegenmaßnahmen bewerten, die es vom einzelnen Arbeitsplatz bis hin zum Domainregister gibt. Zu den auf der CeCOS III behandelten Themen gehören unter anderem:

Analyse der Techniken, die dazu benutzt wurden, die Computer von Mönchen des Dalai Lama zu hacken - präsentiert von dem Technologen, der die Hacks aufdeckte und nach China zurück verfolgte.

Analyse und Interpretation des Conficker-Wurms durch einen Technologen des SRI, jenes kalifonischen Think-Tanks, der zuerst über die neuen und gefährlichen Bedrohungen durch Conficker berichtete.

Verteidigungsstrategien für IT-Manager in Unternehmen.

Strategien zum Schutz von Verbrauchern von Computerkriminalität.

Neue Angriffstechniken gegen Arbeitsplatz-Computer.

Weltweite Feldberichte über Computerkriminalität aus Italien, Spanien, Großbritannien, Malaysia und Indien.

Verteidigungsstrategien für das Domain Name System.

Auf der CeCOS III werden von den Vortragenden Fragen der operativen Maßnahmen gegen Computerkriminalität diskutiert, wie erfolgreicher kriminaltechnischer Datenverbund, Delisting von kriminellen Domains, Entwicklung von Crimeware, weltweite Warnstrukturen bei Taten der Computerkriminalität, Koordinierung von Gegenmaßnahmen durch ein gemeinsames Datenberichtsformat - und ein interessanter Fall einer Regierungsbehörde, die die Mailkommunikation einer Dissidentengruppe ausspionierte - sowie vieles andere mehr.

Experten, Forscher und Praktiker, die als Vortragende für die CeCOS III ausgewählt wurden, kommen von hervorragenden Unternehmen, die in der Bekämpfung der Computerkriminalität aktiv sind, Forschungseinrichtungen und Behörden aus aller Welt, wie dem FBI, SRI, ICANN, CERT Japan, der Australischen Bundespolizei, dem China Internet Network Information Center, Telefonica, La Caixa, der University of Cambridge, der Baylor University, der Carnegie Mellon University und dem United Nations Interregional Crime and Justice Research Institute (UNICRI).

Für weitere Einzelheiten über das Programm besuchen Sie bitte die Tagesordnung von CeCOS III:

 http://www.antiphishing.org/events/2009_opSummit.html

Informationen über die Anmeldung zur Konferenz gibt es unter:  http://secure.lenos.com/lenos/antiphishing/opSummit09/

Hotelbuchung ist möglich auf: http://www.antiphishing.org/events/2009_opSummit.html#location

Medienkontakt:

APWG Secretary General Peter Cassidy - Tel.: +1 617 669 1123, E-Mail: pcassidy@antiphishing.org

Über die APWG:

Die APWG wurde 2003 als die Anti-Phishing Working Group (Arbeitsgruppe Anti-Phishing) gegründet. In ihr arbeiten Privatunternehmen, Strafverfolgungs- und Regierungsbehörden zusammen, um die durch Phishing, E-Mail-Spoofing und Crimeware wachsende Problematik des Identitätsdiebstahls und Betruges zu bekämpfen. Die Gruppe hat heute über 3.300 Mitglieder. Mitglieder können werden qualifizierte Finanzeinrichtungen, Onlinehändler, Internet Service Provider (ISP), Strafverfolgungsorgane und Sicherheitsunternehmen sowie Forschungseinrichtungen und Anbieter von Sicherheitslösungen. Weltweit über 1.800 Unternehmen, Strafverfolgungsbehörden und Regierungseinrichtungen beteiligen sich an der APWG. Die Internetseite von APWG (www.antiphishing.org) bietet Unternehmen sowie der breiten Öffentlichkeit Informationen über Phishing und E-Mail-Betrug einschließlich Informationen über wirksame technische Lösungen, die einen sofortigen Schutz bieten.

APWG Sponsoren: AT&T(T), Able NV, Afilias Ltd., AhnLab, AVG Technologies, BillMeLater, BBN Technologies, Blue Coat, BlueStreak, BrandMail, BrandProtect, Bsecure Technologies, Cisco (CSCO), Clear Search, Cloudmark, Cyveillance, DigiCert, DigitalEnvoy, DigitalResolve, Digital River, Earthlink (ELNK), eBay/PayPal (EBAY), Entrust (ENTU), Experian, eEye, Fortinet, FraudWatch International, FrontPorch, F-Secure, Goodmail Systems, GeoTrust, GlobalSign, GoDaddy, Goodmail Systems, GuardID Systems, HomeAway, IronPort, HitachiJoHo, ING Bank, Iconix, Internet Identity, Internet Security Systems, IOvation, IronPort, IS3, IT Matrix, Kaspersky Labs, Lenos Software, LightSpeed Systems, MailFrontier, MailShell, MarkMonitor, Marshall86, McAfee (MFE), MasterCard, MessageLevel, Microsoft (MSFT), MicroWorld, Mirapoint, MySpace (NWS), MyPW, MX Logic, NameProtect, National Australia Bank (ASX: NAB) Netcraft, NetStar, Network Solutions, NeuStar, Nominum, Panda Software, Phoenix Technologies Inc. (PTEC), Phishme.com, Phorm, The Planet, SalesForce, Radialpoint, RSA Security (EMC), SecureBrain, Secure Computing (SCUR), S21sec, Sigaba, SoftForum, SOPHOS, SquareTrade, SurfControl, SunTrust, Symantec (SYMC), TDS Telecom, Telefonica (TEF), Trend Micro (TMIC), Tricerion, TriCipher, TrustedID, Tumbleweed Communications (TMWD), Vasco (VDSI), VeriSign (VRSN), Visa, Wal-Mart (WMT), Websense Inc. (WBSN) and Yahoo! (YHOO).

Kontakte


Themen


IT